Oper Frankfurt

2014 | 2015 | 2016 | 2017 

Atalanta (Xerxes), Oper Frankfurt
 
Die resolute Louise Alder, die mit ihre Stimme alles kann, leckte Staccato ebenso wie rasante Koloraturen und eine tolle Schauspielerin überdies (Atalanta)

Elizabeth Sutphen und Louise Alder sind als Romilda und Atalanta ein verführerisch brillantes Paar ungleicher Schwestern. WIESBADENER KURIER, January 2017

... während Louise Alder als Atalanta mit ihrer Bühnenpräsenz den andern die Schau stiehlt. GIEßENER ALLGEMEINER, January 2017
 
 
Das Schlaue Füchslein/The Cunning Little Vixen, Oper Frankfurt
Louise Alders strahlender Füchslein-Sopran samt ihrem "Powergirl"-Spiel prägten den Abend. BR-KLASSIK.DE, Wolf-Dieter Peter, April 2016
Für die junge englische Sopranistin Louise Alder war die Partie des Füchsleins ein Debüt, das Fuchsrot des frechen Vamps stand ihr bestens. Ihr Sopran verfügt einfach über die richtige Frische, und er klingt trotzdem warm dabei. Und beweglich ist nicht nur ihre Stimme: Mit ihrem Fuchs-Partner Jenny Carlstedt balgte sich Louise Alder auf bestens balanciertem Grat zwischen human und animalisch. FRANKFURTER RUNDSCHAU, Stefan Schickhaus, April 2016
Cleopatra (Giulio Cesare in Egitto), Oper Frankfurt
 
Louise Alder proved an enchanting Cleopatra, alluring, seductive, despairing and singing with enviable heart and virtuosity for such a young artist. She's already one of the most polished lyric sopranos around and one eagerly awaits more Handel (and Mozart) assignments for her in the UK. OPERA MAGAZINE, Hugh Canning, June 2016
Gaststar Andreas Scholl, der Cäsar in Salzburg an der Seite Cecilia Bartolis gesungen hat, traf jetzt in Frankfurt im jungen Ensemblemitglied Louise Alder auf eine Cleopatra, die stimmlich und darstellerisch eine echte Wucht ist. Mit ihrem vielseitigen Sopran spannte sie als blutjunge Ptolemäer-Prinzessin spielerisch den Bogen von divenhaft erotisch, über teenagerhaft turtelnd bis hin zu dramatisch furios. Spektakulär, wie das überwältigte Publikum dieser Frau, die erst seit 18 Monaten dem Ensemble angehört, zu Füßen lag. FRANKFURTER NEUE PRESSE, Bettina Boyens, February 2016
Bis zur letzten sekunde taufrisch wirkt cleopatra. Louise Alder erobt in der Rolle der verfüherischen Pharaonin mit der Strahlkraft ihres Soprans und phantastischer szenischer Präsenz die Herzen des restlos begeisterten Publikums. FRANKFURTER ALLGEMEINEN ZEITUNG, Benedikt Stegemann, February 2016
Juliette Vermont (Der Graf von Luxemburg), Oper Frankfurt
Zum Geschehen gehört übrigens noch ein weiteres Paar in Gestalt von Renés Malerfreund Armand Brissard und dessen Partnerin Juliette, als die Simon Bode und Louise Alder die lyrischen Stärken des Frankfurter Ensembles einbringen. OP-ONLINE, Axel Zibulski, January 2016
 
Im Operetten-Mimischen mit ihrer schönen Stimme ganz aufgehend Louise Alder. FRANKFURTER RUNDSCHAU, Bernhard Uske, January 2016
Silandra (L'Orontea), Oper Frankfurt

 

The Silandra of Louise Alder was a lusty, commanding presence. THE FINANCIAL TIMES, Rebecca Schmid, February 2015

 

Louise Alder beweist die weibliche Flatterhaftigkeit. Gesungen wird durchwegs toll. BILD FRANKFURT, Dr. Josepf Becker, February 2015

 

Als frühbarockes Buffo-Paar treiben es Silandra (Louise Alder, glockenklarer Koloratursopran) und Corindo (Matthias Rexroth, Altus mit kerniger Substanz) oft und gern, im Duett die süße Liebe besingend. OFFENBACH-POST, Klaus Ackermann, February 2015

 

Louise Alder, neu in Ensemble, hier als Silandra ein Ausbund an Naturlichkeit und Temperament. FRANKFURTER RUNDSCHAU, Stefan Schickhaus, February 2015

 

Louise Alder als Silandra für jeden Mann den richtigen Ton. BADISCHE NEUESTE NACHRICHTEN, February 2015

 

Das zweite Paar sind Matthias Rexroth mit sanftem Altus und Louise Alder mit flexiblem Sopran als Silandra, das nach wechselnden Beziehungen schließlich von Orontea verbandelt wird. GIEßENER ALLGEMEINE, Olga Lappo-Danilewski, February 2015

Lisa (La Sonnambula), Oper Frankfurt
 

The high standard was maintained by Louise Alder's sparkling Lisa. OPERA, Nicholas Blanmont, May 2015

 

Die weiteren Partien sind hochkarätig besetzt. Louise Alder begeistert als Aminas Gegenspielerin Lisa mit klarem Sopran und sauberen Koloraturen. Ihre Kavatine "Tutto è gioia, tutto è festa" im ersten Akt, in der sie ihre nicht erwiderte Liebe zu Aminas Bräutigam Elvino beklagt, avanciert musikalisch zu einem weiteren Höhepunkt des Abends.

ONLINE MUSIK MAGAZIN, Thomas Molke, December 2014

Liederabend with Björn Bürger and Helmut Deutsch, Oper Frankfurt

Die Wahl fiel auf zwei junge Sänger: auf die Sopranistin Louise Alder und auf den Bariton Björn Bürger. Alder ist seit dieser Saison neues Ensemblemitgelied der Oper Frankfurt und derzeit als Gretel in "Hänsel und Gretel" zu erleben... Sie wirkten lockerer, als manch erfahrener Kollege hier in der Vergangenheit. Beide trugen ihr Programm ohne Noten vor (und das bei der kurzen Vorbereitungszeit). Bei Alder bestach zudem die klare Aussprache bei den Liedern von Schumann und Strauss, ist sie doch eine gebürtige Britin (geboren in London)...

 

Louise Alder widmete sich mit ihrem kräftigen Sopran zunächst den vier Lieder Mignons aus Robert Schumanns Opus 98a (nach Goethes "Wilhelm Meister"), die sie mit einer etwas zu intensiven ariosen Note vortrug. Dem gegenübergestellt wurde, jetzt mit zarter, engelhafter Attitüde, die "Romance de Mignon" des Franzosen Henri Duparc. Mit vier Liedern von Richard Strauss beendete sie den ersten Teil. Das heitere "Schlechtes Wetter" passte ganz besonders zum gerade über Frankfurt gezogenen Herbststurm.

 

Alder beendete mit Franz Liszts frühen "Drei Sonette von Francesco Petrarca" den Abend (mit diesen beendete auch Stéphane Degout im Mai sein Liederabendprogramm). Hier stellte sie erneut ihre flexible und gut geführte Stimme eindrucksvoll und verführerisch vor. Viel und starken Applaus gab es schon zwischen den Liedgruppen und erst recht am Ende.

 

Die beiden gaben zwei Zugaben, die sie als Duett sagen: Robert Schumanns "Wenn ich ein Vöglein wär" (Op. 43, No. 1) und von Helmut Deutsch als Reminiszenz an ihre Heimat gewählte Lied "Spring Wind" von Eric Thiman. Bei den Zugaben nahm sich Bürger in Gentleman-Manier zurück und ließ Alder strahlen.

Markus Gründig, October 2014

Gretel (Hänsel und Gretel), Oper Frankfurt

Under the baton of its music director Sebastien Weigle, Oper Frankfurt fielded a more-or-less house cast around the delightful Gretel of Louise Alder... Their voices blended like Sophies and Octavians to come. OPERA MAGAZINE, Hugh Canning, March 2015

 

In der Premiere sangen Katharina Magiera den Hänsel und Louise Alder das Gretel: Letzere mit feiner, musikalisch geführter Stimme... immer lauchtender aufblühte. 

FRANKFURTER ALLGEMEINE, Gerhard Rohde, October 2014

 

Louise Alder sang mit leuchtend klarer, verzückt betörender Stimme die Gretel. KLASSIK.COM, Barbara Röder, October 2014

 

Gretel (mit funkelndem und stets die notwendige Leichtigkeit bewahrenden Sopran: Louise Alder). KULTURFREAK.COM, Markus Gründig, October 2014

 

Louise Alders Gretel ist mal naiv, mal ängstlich, mal auftrumpfend. Beide sängerinnen porträtieren die Protagonisten in all ihren Facetten - und spielen hinreißend.

RHEIN-NECKAR-ZEITUNG, Bernd Zegowitz, October 2014

 

Nei panni di Gretel, il soprano Britannico Louise Alder, da quest anno in forza alla Oper Frankfurt, fornisce un interpretazione esemplare dei sentimenti di un adoloscente; voce morbida.. e una recitazione di notevole espressività. ARTEARTI.NET, Stefano L. Borgioli, October 2014

 

Ihre Gretel Louise Alder erweist sicht wieder als eine vielversprechende Sopranentdeckung der Frankfurt Oper. Ihr steht eine zuerst verhalten eingesetzte, süß timbrierte Stimme mit leichtem, angenehmen Vibrato zur Verfügung, die sie dann zusammen mit ihrem lässig quicken Spiel schön aufleuchten und in große Soprangirlande ausschwingen zu lassen vermag. DER NEUE MERKER, Friedeon Rosén, October 2014